Ernährungssicherung Nayala

 

ODE – Projekt ab 2018 (Brot für die Welt)

 

 

 

 

 

 

 

Das Projekt Programme d’Appui à la Résilience et d’Innovation en agro-écologie au  Kourwéogo Nayala (PARI - KN) der ODE wird sich in seiner Arbeit auf zwei ländliche Gemeinden in den Provinzen Kourwéogo und Nayala konzentrieren, in der die Problemstellung trotz unterschiedlicher Schwerpunktsetzung ähnlich ist: die Gemeinde Gassan (25 Dörfer) in der Provinz Nayala im Westen des Landes hat eine Bevölkerung von ca. 32.000 BewohnerInnen, mit einem Anteil an jungen Menschen unter 15 Jahren von 47%. Die Gemeinde Sourgoubila in der Provinz Kourwéogo mit ca. 42.000 BewohnerInnen liegt ca. 60 km von der Hauptstadt Ougadougou entfernt im Plateau Central und besteht aus 21 Dörfern. Die begonnenen Aktivitäten in Yé werden weiter begleitet.

Ein Großteil der Menschen lebt von Landwirtschaft (Getreide-, Reis- und Gemüseanbau sowie Kleinviehzucht). Wenig ertragreiche Böden, eine hohe Degradation, fehlendes Wissen über angepasste agro-ökologische Kultivierungsmethoden und der starke Einsatz von chemischen Pestiziden durch die Kleinbauern und -bäuerinnen gefährden jedoch die Bodenfruchtbarkeit. Fehlende Sanitärausstattungen sowie Mangel- und Unterernährung bei Säuglingen und Kleinkindern führen häufig zu gefährlichen Durchfallerkrankungen.

Das Projekt leistet einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung in den ländlichen Gemeinden Gassan und Sourgoubila und zur Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels. Dabei werden drei Schwerpunktthemen bearbeitet: die Ernährungssicherheit der Bevölkerung durch die Verbesserung von Anbautechniken und Ernährungsschulungen, eine Steigerung der Einkünfte der Kleinbauern/ -bäuerinnen durch bessere Vermarktungstechniken sowie die Stärkung der kommunalen Strukturen bei Katastrophenfällen wie Dürren und Überschwemmungen.

Das Projekt wird über fünf Jahre mit Mitteln des Bundes und über Spenden finanziert. Der Arbeitskreis Brot für die Welt- TIKATO in den evangelischen Kirchenkreisen will in fünf  Jahren insgesamt 20.000 Euro bereitstellen. Spenden werden erbeten unter TIKATO-Nayala

 

DSCN5286Tomatenernte (Custom)

 

 

 

 

 

 

Logo_45Jahre_005
Animation_001