Knapp 110.000 Euro für Schulen dank Mangoaktion 2008

Die Schülerinnen und Schüler in Burkina Faso sind über glücklich. Mit der diesjährigen Mangoaktion des Hauptorganisators der Gruppe in Böblingen, des AK Brot für die Welt-TIKATO und der evangelischen Kirchengemeinde Naunheim sowie der Kurgemeinde Langeoog konnten insgesamt 109.509 Euro an die christlichen Grundschulen im drittärmsten Land der Erde, Burkina Faso überwiesen werden. 12.000 Euro erzielte davon die Kooperation TIKATO und Gemeinde Naunheim in ihren Abgabestätten in Wetzlar, Braunfels und Naunheim sowie Großenlinden. “Mit diesem Betrag können 22 Grundschulen, in denen 5000 Kinder  unterrichtet werden, ihren Schulbetrieb ein Jahr lang finanzieren“, freut sich der TIKATO/Naunheimer Koordinator Alfred Weber. Diese Aktion bringt das Anliegen der kirchlichen Partnerschaften unter die Menschen: Solidarität mit den Armen, Verantwortung übernehmen für den Nächsten und Zeichen praktischer Nächstenliebe setzen. Etienne Bazié, Direktor der Partnerorganisation ODE in Burkina Faso dankt allen Engagierten und Käufern in der mittelhessischen Region.

Das hervorragende Ergebnis resultiert neben dem enormen ehrenamtlichen Engagement der Burkina Faso- Engagierten auch aus der Tatsache, dass aufgrund des 20 jährigen Mangoaktion Jubiläums der Böblinger Gruppe mit 80.000 Mangos fast doppelt so viele Mangos im Sahelland eingekauft wurden wie letztes Jahr.

Auch in 2009 wird es im heimischen Raum diese Aktion Ende April/Anfang Mai 2009 wieder geben. Ob allerdings wieder so eine große Anzahl der aromatischen Früchte wieder eingeführt werden kann, ist noch fraglich.
 

 


TIKATOMitglied Alfred Weber bietet Kostproben an





 

 

 

2008 - Knapp 110.000 Euro für Schulen dank Mangoaktion

Logo_45Jahre_005
Animation_001