Kundinnen reagieren kreativ - Mangos dieses Mal nahezu überreif

Zwei Mal war  TIKATO -Mitglied Georg Schiller nach Böblingen gefahren, um vom dortigen Hauptveranstalter die 8000 bestellten Mangos aus Burkina Faso für unsere Region zu holen. Insgesamt wurden 80.000 Mangos unter der Aktion „Tausche Mangos gegen Schule“ von Baden-Württemberg über Rheinland-Pfalz, Region Braunfels-Wetzlar-Gießen bis nach Langeoog gegen Spenden abgegeben.
Der Arbeitskreis Brot für die Welt –TIKATO und die Kirchengemeinde Naunheim boten die aromatischen Früchte an den bewährten Orten an, mussten aber die Abgabetermine deutlich vorziehen. Wahrscheinlich aufgrund der in diesem Jahr extrem hohen Temperaturen von weit über 40 Grad waren die Früchte  zu schnell reif geworden; die Flug- und Speditionstermine aber seit langem festgelegt.
So  kam es, dass dieses Mal die saftigen Früchte nahezu alle schon sehr reif waren. Wenn sich auch einige Käufer über die fortgeschrittene Reife ein wenig ärgerten „So schnell kann man die  ja gar nicht essen“, so ergriffen die meisten gleich die kreative Initiative: “ Ich werde die gleich schälen, das Fruchtfleisch einfrieren und nach Bedarf dann für Eis, Kompott oder Kuchen verwenden“. Andere begannen gleich damit, sie zu Marmelade zu verarbeiteten. Einige Kunden holten sogar in Dalheim nochmals 10er Kartons überreifer Mangos gegen eine geringere Spende nach, um mehr Marmelade kochen zu können. Mehr als 30 Stunden standen die Ehrenamtlichen zur Ausgabe und zur Auskunft über die Partnerschaft mit Burkina Faso bereit. Auch die Weltläden in Asslar, Burgsols, Laufdorf, Schwalbach und Wetzlar, sowie ein Wetzlarer Eissalon und ein Stand in Kleinlinden hatten die Mango-Spendenaktion unterstützt.

Auch wenn durch die entstandene Reife-Situation der Erlös für die christlichen Schulen nicht so hoch sein kann wie in den vorangegangenen Jahren, so ist es doch eine große Hilfe für den Partner in Burkina Faso, die Schulen und die Schüler. Und natürlich sind die Mango-Bauern auch fair bezahlt worden.
Weitere Infos unter www. Tikato-Burkina-Faso.de

 


Spaß machten den Ehrenamtlichen (v.l.) Rolf Schwarz, Wilhelm Wilmers, Bettina Krämer, Alfred Weber aus der TIKATOgruppe in Dalheim und  der Kirchengemeinde  in Naunheim die Mangoabgabe. Irmgard Hedrich, rechts, Kirchenvorstandsmitglied aus Naunheim mit Noah und Chantal freut sich mit über den Erfolg der Aktion.



Verkauf Dalheim:
Lydia Urban kauft gleich mehrere Kisten als schon alte Kundin und Genießerin der Mangos. Links Wilhelm Wilmers; rechts begutachten Bettina Krämer, Hans-Jürgen Bernhardt und Rolf Schwarz die Qualität der süßen Früchte.

 

 

 

2014 - Kundinnen reagieren kreativ - Mangos dieses Mal nahezu überreif

Logo_45Jahre_005
Animation_001